Fußball Spielberichte 2019/2020

Vorschau



Ende der Winterpause
Am Sonntag, den 15. März 2020 soll der Spielbetrieb fortgesetzt werden. Unsere Mannschaft ist beim SC Heroldstatt zu Gast. Das Spiel beginnt um 15:00 Uhr.

 

 

Zur Vorbereitung wurden drei Freundschaftsspiele auf dem Kunstrasenplatz in Jungingen ausgetragen.
SFD/VfL – TSV Dietenheim 4:3
Tore: Gabriel Wieser, Tim Noherr, 2x Jakob Kreipl
SFD/VfL – TSV Holzheim 3:3
Tore: Maurizio Stammel, Max Lumpp, Sebastian Kramer
SFD/VfL – SV Mähringen 5:0
Tore: Fabian Mathes, Sebastian Kramer, Robert Reinhardt, Maurizio Stammel, ET

SFD/VfL – TSV Dietenheim 4:3
Tore: Gabriel Wieser, Tim Noherr, 2x Jakob Kreipl
Es spielten: Benedikt Schelzig, Sebastian Kramer, Gabriel Wieser, Philip Brenner, Volkan Celik, Maurizio Stammel. Kevin Rombach, Firat Pireci, Tim Noherr, Robert Reinhardt, Steffen Rentschler.
SFD/VfL – TSV Holzheim 3:3
Tore: Maurizio Stammel, Max Lumpp, Sebastian Kramer
Es spielten: Benedikt Schelzig, Sebastian Kramer, Gabriel Wieser, Firat Pireci, Max Lumpp, Philipp Heideker, Timm Noherr, Alpay Kartalbas, Maurizio Stammel, Agit Kaidy, Florian Mack, Taner Celik, Steffen Rentschler
SFD/VfL – SV Mähringen 5:0
Tore: Fabian Mathes, Sebastian Kramer, Robert Reinhardt, Maurizio Stammel, ET
Es spielten: Benedikt Schelzig, Sebastian Kramer, Gabriel Wieser, Philip Brenner, Taner Celik, Maurizio Stammel, Tim Noherr, Robert Reinhardt, Fabian Mathes, Alpay Kartalbas, Kevin Rombach, Moritz Fischer, Max Lumpp.

 

Licht und Schatten
SF Dornstadt / Bollingen – TSV Bernstadt 0:3 (0:2)


Gegen den Tabellenzweiten geriet man bereits in der zweiten Minute in Rückstand. Ein Freistoß aus 25 Metern in den Strafraum konnte nicht geklärt werden und ein Bernstadter drückte aus dem Gedränge den Ball ins Netz. Unsere Elf verdaute den Schock relativ gut und spielte mit. In der 11. Minute kam Jakob Kreipl eine Fußspitze zu spät und nach 29 Minuten lies Max Lumpp eine Großchance ungenützt liegen. Die Gäste hatten im kurzweiligen Spiel jedoch auch die Möglichkeit die Führung auszubauen. Benedikt Schelzig konnte dies in der 38. Minute bei einem platzierten Schuss aus 16 Metern mit einer Glanzparade verhindern. Der zweite Gegentreffer fiel nach 40 Minuten. Nach einem Eckball stand ein Gegenspieler am langen Pfosten frei und verwandelte mit dem Kopf. Der zweite Durchgang begann erfolgsversprechend. 4 Minuten nach Wiederanpfiff leistete sich der Bernstadter Torhüter einen groben Schnitzer. Unsere Spieler konnten daraus jedoch keinen Nutzen ziehen und es blieb beim 2-Tore-Rückstand. Vorentscheidend war der Treffer zum 0:3 in der 51. Minute. Die Gäste schlossen einen schnell vorgetragenen Konter erfolgreich ab. Unsere Elf zeigte jedoch Kampfgeist und hielt weiterhin dagegen. Ein Torerfolg blieb aber versagt.
Die Mannschaft, die seit Wochen vom Verletzungspech gebeutelt wird, geht in die Winterpause. Am 15. März 2020 wird der Punktspielbetrieb fortgesetzt. Bei guter Vorbereitung und Gesundheit der Spieler kann man dem neuen Jahr durchaus positiv entgegen sehen.


Es spielten: Benedikt Schelzig, Moritz Fischer, Yannick Färber, Robert Reinhard, Max Brenner (67. Steffen Rentschler), Philip Brenner ( 85. Tolga Tekin), Tim Noherr, Max Lumpp, Benjamin Stehle (87. Timo Braun), Jakob Kreipl, Agit Kaidy.

 

3 glückliche Punkte
SF Dornstadt / Bollingen – SV Amstetten 1:0 (0:0)


Die Begegnung war geprägt vom Druck unter dem beide Mannschaften stehen. Für unser Team ging es darum den Anschluss an das hintere Mittelfeld nicht zu verlieren. Unter diesen Voraussetzungen kam kein Spiel für Fußballästheten zu Stande. Der Ballbesitz wechselte schnell und klare Torchancen konnten in den ersten 30 Minuten nicht verzeichnet werden. Kurz vor der Pause hatten die Gäste zweimal die Möglichkeit in Führung zu gehen. Mit 0:0 ging es in die zweite Spielhälfte. Ein unverändertes Bild bot sich den frierenden Zuschauern über weite Strecken. Der entscheidende Treffer fiel in der 70. Minute. Ein von Elias Jungbauer in den Strafraum geschlagener Ball wurde lang und länger und senkte sich über den Torhüter ins lange Eck. In der Folgezeit kamen beide Mannschaften zu Abschlussmöglichkeiten. Ein Treffer konnte jedoch nicht verzeichnet werden. Der etwas glückliche Sieg stand nach 90+5 Minuten fest. 3 wichtige Punkte und wer fragt morgen nach der Ästhetik?


Es spielten: Benedikt Schelzig, Elias Jungbauer, Gabriel Wieser (13. Agit Kaidy / 90. Timo Braun), Moritz Fischer, Yannick Färber (66. Taner Celik), Tim Noherr, Florian Mack, Max Lumpp, Jakob Kreipl, Sebastian Kramer, Robert Reinhard.

 

Die Moral stimmt
TSV Westerstetten – SF Dornstadt / Bollingen 3:3 (3:2)


Beim Tabellennachbarn, dem TSV Westerstetten, war „verlieren verboten“ angesagt. Nach 3 Minuten gingen die Platzherren in Führung und schon 8 Minuten später folgte das 2:0. Die wenigen mitgereisten Fans ahnten Schlimmes. Als Tim Noherr in der 24. den Anschlusstreffer erzielte kam jedoch wieder Hoffnung auf. Er nahm seinem Gegenspieler im Strafraum das Leder ab und verwandelte konsequent. Die Begegnung verlief ausgeglichen. Die Heimmannschaft nutzte einen Konter in der 33. Minute zur erneuten Zwei-Tore-Führung. Elisas Jungbauer erzielte kurz vor der Pause den enorm wichtigen Treffer zum 3:2. Er setzte sich im 5er vehement durch und war mit einem Kopfball in der 42. Minute erfolgreich. Nach dem Pausentee ging es auf Augenhöhe weiter. Kampf war auf dem schwierigen Geläuf angesagt. In der 57. Minute der, zu diesem Zeitpunkt, verdiente Ausgleich. Jakob Kreipl zog auf der linken Außenbahn seinem Gegenspieler davon und passte in den 16er zum mitgelaufenen Max Lumpp. Dieser ließ sich freistehend die Chance nicht nehmen. Westerstetten hatte nun mehr Spielanteile und bei 2 Lattentreffern stand das Glück unserer Elf zur Seite. Die gelegentlichen Entlastungsangriffe konnten nicht zu einem Treffer genutzt werden. In der 82. Minute musste Benjamin Stehle nach der Ampelkarte vom Platz. Die letzte Viertelstunde (einschl. Nachspielzeit) stemmte man sich mit vereinten Kräften gegen den anrennenden Gegner. Max Brenner tat sich in dieser Phase hervor. Er warf sich immer wieder in die Schüsse und Flanken. Mit dieser Teameinstellung kann man nächsten Sonntag gegen den SV Amstetten beim letzten Vorrundenspiel mehr als ein Remis erreichen.


Es spielten: Benedikt Schelzig, Elias Jungbauer, Gabriel Wieser, Max Brenner, Yannick Färber (46. Taner Celik), Tim Noherr, Agit Kaidy, Benjamin Stehle, Max Lumpp, Sebastian Kramer, Jakob Kreipl.

 

Auch Herrlingen nimmt die Punkte mit
SF Dornstadt / Bollingen – TSV Herrlingen 1:2 (1:2)


Zu Beginn kontrollierte unsere Elf, die auf einigen Positionen umgestellt worden war, die Begegnung. Nach 7 Minuten die 1:0 Führung. Yannick Färber schlug auf dem linken Flügel einen langen Ball auf Max Lumpp. Dieser bediente den im Straftraum positionierten Sebastian Kramer. Der in die Offensive versetzte Innenverteidiger drückte das Leder mit dem Kopf über die Linie. Auch nach dem Führungstreffer hatte unsere Mannschaft mehr vom Spiel und beschäftigte die gegnerische Abwehr. Nach 27 Minuten der Ausgleich. Mit einem langen Ball wurde unsere rechte Abwehrseite  überspielt und der Herrlinger Angreifer kam im 16er unbedrängt zum Abschluss. Jetzt waren die Gäste am Drücker und bei den Unsrigen schlichen sich Unsicherheiten ein. Dem 2. Gegentreffer ging jedoch eine klare Abseitsstellung voraus. Benedikt Schelzig war unmittelbar vor dem Pausenpfiff chancenlos. In der 2. Halbzeit war unsere Mannschaft wieder präsenter und tauchte mehrfach gefährlich vor dem gegnerischen Kasten auf. Der Ausgleichstreffer blieb jedoch aus und die hochnotwendigen Punkte konnten nicht eingefahren werden.


Es spielten: Benedikt Schelzig, Elias Jungbauer, Gabriel Wieser, Moritz Fischer, Yannick Färber, Max Brenner (55.Taner Celik), Florian Mack, Agit Kaidy (85. Timo Braun), Max Lumpp, Jakob Kreipl, Sebastian Kramer.

 

Keine Punkte beim Tabellenführer
TSV Blaubeuren – SF Dornstadt / Bollingen 3:0 (2:0)


Beim aktuellen Tabellenführer vom Blautopf gerieten wir leider durch 2 Fehler schnell in Rückstand. Allerdings konnte sich die Mannschaft anschließend fangen und es wurde ordentlich Paroli geboten. Im 2. Durchgang zeigte die Mannschaft eine starke Leistung, sodass phasenweise nicht erkennbar war, wer der aktuelle Tabellenführer ist. Leider waren die Offensivbemühungen wieder zu harmlos, sodass keine nennenswerten Chancen erarbeitet werden konnten. Kurz vor Schluss fiel allerdings der 3 Gegentreffer zum Endstand.
Fazit: Teuer verkauft, allerdings nichts Zählbares auf der Habenseite.


Es spielten: Benedikt Schelzig, Sebastian Kramer, Elias Jungbauer, Moritz Fischer, Simon Herma, Robert Reinhardt (63. Gabriel Wieser), Max Brenner (46. Yannick Färber), Benjamin Stehle (90. Timo Braun), Philipp Brenner (58. Ksannet Muhur), Max Lumpp, Jakob Kreipl.

 

Die Offensive schwächelt
SF Dornstadt / Bollingen – TSV Altheim 0:2 (0:0)


Bei einem insgesamt ausgeglichenen Spiel gelang es unserer Mannschaft nicht zwingende Torchancen herauszuspielen. Torlos ging es in die Halbzeitpause. Nach 57 Minuten gelang den Gästen der Führungstreffer. Unbedrängt konnte der Torschütze den Ball vom langen Pfosten mit dem Kopf ins Netz setzen. Nach einem harmlosen Wortgefecht mit seinem Gegenspieler zeigte der Schiri unserem Spieler Tim Noherr die Ampelkarte (86.). Der zweite Gegentreffer fiel in der 90. Minute. Bei einem Schlenzer ins lange Eck hatte unser Torhüter keine Abwehrmöglichkeit.


Es spielten: Benedikt Schelzig, Sebastian Kramer, Elias Jungbauer, Moritz Fischer. Yannick Färber (83. Martin Erthle), Max Brenner, Benjamin Stehle, Volkan Celik (24. Tim Noherr), Taner Celik, Max Lumpp, Jakob Kreipl.

 

Nur eine Halbzeit auf Augenhöhe (06.10.2019)
FV Asch / Sonderbuch - SF Dornstadt / Bollingen 5:1 (0:1)


45 Minuten lang konnte unsere Elf beim Tabellenzweiten das Spiel ausgeglichen gestalten. Die ersten 25 Minuten hatte man sogar mehr Spielanteile und die besseren Chancen. In der 16. Minute der verdiente Treffer zum 0:1. Benjamin Stehle drückte einen von Jakob Kreipl scharf in den Fünfer getretenen Ball über die Linie. Weitere Chancen ergaben jedoch nichts Zählbares. Die Gastgeber kamen nach 25 Minuten besser ins Spiel und drängten auf den Ausgleich. Klare Einschussmöglichkeiten waren jedoch nicht dabei und es ging mit der knappen Führung in die Pause. Ab der 46. Minute war die Heimmannschaft spielbestimmend und der Ausgleich fiel 3 Minuten nach Wiederanpfiff. Asch dominierte nun mit Unterstützung der zahlreichen Fans
eindeutig. Bis zur 59. Minute konnte das Remis gehalten werden. Die Kräfte ließen nun nach und in der 79. fiel der dritte Gegentreffer. Die letzten 10 Minuten brach die Gegenwehr und unser Goalie Benedikt Schelzig musste in der 85. und 87. noch zweimal hinter sich greifen.


Es spielten: Benedikt Schelzig, Sebastian Kramer, Elias Jungbauer, Max Brenner, Gabriel Wieser (88. Caner Demirel) , Max Lumpp, Philip Brenner, Volkan Celik (68. Martin Erthle), Agit Kaidy, Jakob Kreipl, Benjamin Stehle.

 

Wiedergutmachung gelungen (03.10.2019)
SF Dornstadt/Bollingen – SV Oberelchingen 4:2 (2.1)


Wesentlich stärker als in Asselfingen trat unsere Mannschaft gegen die Elchinger auf. Von Beginn an konnte eine leichte Überlegenheit herausgespielt werden. Trotzdem geriet man nach 25 Minuten in Rückstand. Davon ließ sich das Team jedoch nicht beeindrucken. Schon 4 Minuten später der Ausgleich durch Agit Kaidy. Jakob Kreipl hatte die Vorarbeit geleistet. Ein Schuss aus 20 Metern flach neben den Pfosten durch Max Frey ergab in der 40. das 2:1. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Schon 3 Minuten nach dem Seitenwechsel erzielte Philip Brenner den 3. Treffer. Er war nach langer Verletzungspause zum ersten Mal wieder auf dem Platz und zeigte eine starke Leistung. Die Gäste erhöhten jetzt die Schlagzahl und kamen in der 84. zum Anschlusstreffer. Erneut folgte umgehend der Konter. Jakob Kreipl vollendete nach Vorbereitung von Max Frey zum 4:2 (87.). Ein verdienter Sieg der Celik-Schützlinge durch eine starke Mannschaftsleistung. Kompliment an das junge Team (Durchschnittsalter: 23 Jahre).Ein Wermutstropfen: Max Frey machte vorerst das letzte Spiel. Studienplatzbedingt geht er nach Karlsruhe.


Es spielten: Benedikt Schelzig, Sebastian Kramer, Moritz Fischer, Elias Jungbauer, Max Brenner, Gabriel Wieser, Max Lumpp, Philip Brenner, Max Frey (90. Martin Erthle), Agit Kaidy, Jakob Kreipl (90. Caner Demirel).

Torflut in Asselfingen (29.09.2019)
SV Asselfingen – SF Dornstadt / Bollingen 6:2 (3:1)


Personell stark gebeutelt trat man beim Mitabsteiger dem SV Asselfingen an. Spielentscheidend war jedoch nicht unsere personelle Situation. Den Unterschied machte ein Spieler des SVA aus. Er erzielte vier der sechs Treffer und war Dreh- und Angelpunkt seines Teams. Die Gegentreffer in der ersten Spielhälfte fielen in der 12., 33. und 41. Minute. Den Treffer zum 1:1 Ausgleich machte Jakob Kreipl. Nach 28 Minuten überlupfte er den herauslaufenden Torwart und drückte das Leder über die Linie. Schon 4 Minuten nach dem Seitenwechsel das 4:1. Der bereits erwähnte Spieler der Heimmannschaft, Gabriel Friedrich, machte sein Quartett komplett. In der 55. Minute musste das 5:1 hingenommen werden. Als Sebastian Kramer, einen an Taner Celik verursachten Foulelfmeter, zum 5:2 verwandelte war die Partie bereits gelaufen. Ein Kopfball von Max Lumpp landete in der 62. Minute an der Querlatte. Der letzte Treffer der Begegnung zum 6:2 fiel in der 65. Minute. Ein schwarzer Tag für unsere Mannschaft.


Es spielten: Benedikt Schelzig, Sebastian Kramer, Elias Jungbauer (53. Taner Celik), Yannick Färber, Martin Erthle (46. Max Brenner), Volkan Celik, Max Lumpp, Ksannet Muhur, Max Frey, Agit Kaidy, Jakob Kreipl (90. Caner Demirel).


Reserve: abgesagt
Da bereits das dritte Spiel in dieser Saison wegen Spielermangel abgesagt werden musste, darf unsere Zweite leider nicht mehr im Punktspielbetrieb teilnehmen. Mit 19 aktiven Spielern lassen sich keine zwei Mannschaften bilden.

 

Nichts zu holen gegen Seissen
SF Dornstadt / Bollingen – TSV Seissen 0:4 (0:2)


Der TSV Seissen nahm die Punkte auf die Blaubeurer Alb mit. Effektiv nutzten die Seissener ihre Chancen und erzielten in der 21. und 44. Minute die Treffer zum Pausenstand. In den ersten 45 Minuten konnte auf unserer Seite nur eine klare Chance verbucht werden. Der Schuss von Robert Reinhardt in der 14. Minute strich knapp am langen Pfosten vorbei. Auch in der zweiten Spielhälfte ein unverändertes Bild. Die Angriffsbemühungen unserer Elf wurden von den Gästen vor der Gefahrenzone abgefangen. Ein Fernschuss in der 56. Minute, unhaltbar in den Winkel, führte zum vorentscheidenden 0:3. Dem 4. Gegentreffer ging ein klares Handspiel voraus. Der Referee ahndete den Regelverstoß nicht und nach 64 Minuten stand das Endresultat fest.


Es spielten: Benedikt Schelzig, Sebastian Kramer, Gabriel Wieser, Yannick Färber, Simon Herma, Robert Reinhardt, Max Frey, Agit Kaidy (57. Taner Celik), Max Brenner, Benjamin Stehle (46. Volkan Celik), Florian Mack.


Reserve: SF Dornstadt / Bollingen – TSV Seissen 0:3 (0:1)


Die Zweite musste kurz vor dem Seitenwechsel das 0:1 hinnehmen. Die weiteren Gegentreffer fielen in  der 64. und 83. Minute. Bitter der verletzungsbedingte Ausfall von Philipp Heideker.


Es spielten: Tekin Tolga, Caner Demirel, Jens Motzygemba, Timo Braun, Philipp Heideker, Paulo Dukek, Max Kohnle, Cedric Schäfer, Maurice Glienke, Winicius De Souca.

 

Klare Niederlage nach schwacher 2. Halbzeit
SF Rammingen – SF Dornstadt / Bollingen 3:1 (1:1)


Gegen den Tabellennachbarn, die Sportfreunde Rammingen, entwickelte sich bei sommerlichen Temperaturen ein ausgeglichenes Spiel. In der 4. Minute hatte unsere Elf nach einem von Tim Noherr in den Strafraum geschlagenen Freistoß eine Doppelchance. Die Abschlüsse wurden vom Torhüter und einem Feldspieler auf der Linie geblockt. Das 1:0 in der 24. Minute wurde durch einen Fehlpass in der Vorwärtsbewegung begünstigt. Schon 2 Minuten später der Ausgleich. Max Frey sah am Mittelkreis, dass der Ramminger Torwart weit vor seinem Kasten stand. Er hielt aus 40 Metern drauf und der Ball senkte sich über den zurücklaufenden Keeper ins Netz. Bis zur Halbzeit konnte sich keine Mannschaft entscheidend durchsetzen. Nach dem Wiederanpfiff brannte es in unserem Strafraum. Die Heimmannschaft übernahm das Kommando. Unser Team kam kaum noch in die gegnerische Hälfte. Unser Torhüter Benedikt Schelzig war der Turm in der Abwehrschlacht. Mehrfach konnte er 100%ige entschärfen. Nach 30 Minuten im 2. Spielabschnitt die erste nennenswerte Chance unserer Elf. Taner Celik scheiterte am Ramminger Schlussmann. In der 79. Minute die 2:1 Führung der Gastgeber. Ein hoch in den Strafraum geschlagener Ball wurde nicht konsequent aus der Gefahrenzone befördert und die Vorentscheidung war gefallen. Der dritte Gegentreffer (84.) war ein Gastgeschenk. Ein Rückpass zum Torwart geriet zu kurz und wurde vom Offensivspieler erlaufen. Sein Mitspieler hatte keine Mühe das Leder zum Endstand über die Linie zu schieben.


Es spielten: Benedikt Schelzig, Sebastian Kramer, Gabriel Wieser, Elias Jungbauer, Yannick Färber, Simon Herma, Ksannet Muhur (46. Robert Reinhardt), Max Frey, Agit Kaidy (68. Taner Celik), Tim Noherr (83. Max Brenner), Jakob Kreipl (75. Korbinian Schelzig).


Reserve: 8:0 (2:0)
Es spielten: Tekin Tolga, Marc Mann, Bashar Alokla, Caner Demirel, Robert Reinhardt, Jens Motzygemba, Martin Erthle, Jannis Tratberger, Markus Schau, Korbinian Schelzig, Timo Braun.

 

Mit Glück und Kampf 3 Punkte ergattert
SF Dornstadt / Bollingen – FC Neenstetten 2:0 (1:0); Reserve: 1:2 (0:2)


In der ersten Halbzeit konnte sich keine der beiden Mannschaften große Vorteile erarbeiten. Es gab wenig Torraumszenen. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff konnte sich Jakob Kreipl auf der linken Bahn durchsetzen und einen scharfen Ball in den Fünfer schlagen. Der aufgerückte Innenverteidiger Gabriel Wieser drückte die Kugel zur 1:0 Führung über die Linie. In der zweiten Spielhälfte drückte Neenstetten auf den Ausgleich und unserer Elf stand tief. Offensiv ging bei unserem Team nicht mehr viel. Sporadische Konter sorgten für Entlastung. Die aufwändige Abwehrarbeit kostete Kraft und Spieler und Zuschauer der Heimmannschaft bangten dem Abpfiff entgegen. 88. Minute: Max Frey schlägt aus dem Halbfeld einen langen Ball in die Spitze. Jakob Kreipl setzt sich gegen 2 Gegenspieler durch, umspielt den Torhüter und schließt zum entscheidenden 2:0 ab. 3 wichtige Punkte um den Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle zu halten.


Es spielten: Benedikt Schelzig, Sebastian Kramer, Gabriel Wieser, Elias Jungbauer, Simon Herma (79. Ksannet Muhur), Yannick Färber (73. Max Brenner), Max Frey, Tim Noherr, Max Lumpp, Agit Kaidy (46. Benjamin Stehle), Jakob Kreipl.


Reserve: Sonntagsschüsse in der 1. und 16. Spielminute führten zum 2:0 Rückstand. Unser Torhüter, Tolga Tekin, war in beiden Fällen machtlos. In der 24. Minute konnte er sich auszeichnen und hielt einen 11-Meter. Bashar Alokla konnte nach 75 Minuten den Anschlusstreffer erzielen. Trotz erhöhter Offensivbemühungen reichte es nicht mehr zum Ausgleich.


Es spielten: Tolga Tekin, Paulo Dukek, Caner Demirel, Markus Gallo, Cedric Schäfer, Jens Motzygemba, Marc Mann, Sam Hahn, Timo Braun, Bashar Alokla, David Quaschny.

 

Westerheim nimmt die Punkte mit
SF Dornstadt / Bollingen – SV Westerheim 0:1 (0:1); Reserve: 0:10 (0:2)


Die Gäste waren über die gesamte Spielzeit gesehen das bessere Team. Sehenswert in der ersten Spielhälfte aus unserer Sicht ein Fernschuss von Benjamin Stehle in der 8. Minute. Der Keeper der Westerheimer konterte mit einer starken Parade. In der 36. Minute das 0:1: Eine Flanke wurde mit dem Hinterkopf verlängert und senkte sich unhaltbar ins lange Eck. Unsere Angriffsbemühungen endeten meistens an der 16er-Grenze. Der wegen einer Gelb-Rot-Sperre fehlende Tim Noherr wurde schmerzlich vermisst. Kurz vor Ende der Begegnung vergab Jakob Kreipl die Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen. Ein glückliches Unentschieden wäre möglich gewesen.


Es spielten: Benedikt Schelzig, Sebastian Kramer, Max Brenner (70. Agit Kaidy), Gabriel Wieser, Elias Jungbauer, Simon Herma, Ksannet Muhur (46. Yannick Färber), Max Frey, Benjamin Stehle, Max Lumpp, Jakob Kreipl.


Reserve: In der ersten Halbzeit konnte die Begegnung noch passabel gestaltet werden. Nach der Pause ging unsere Zweite unter.


Es spielten: Tolga Tekin, Paulo Dukek, Caner Demirel, Robert Reinhardt, Markus Gallo, Cedric Schäfer, Jens Motzygemba, Max Kohnle, Fabian Mathes, Gabriel Wieser, Agit Kaidy.

 

 

Gut gespielt- trotzdem verloren
TSV Albeck – SF Dornstadt / Bollingen 3:1 (0:0); Reserve: 4:0 (0:0)


Eine ansprechende Leistung zeigte unser Team beim TSV Albeck. Schon nach 3 Minuten konnten 2 Großchancen registriert werden. Jakob Kreipl kam einen Schritt zu spät (2.) und Max Lumpp ließ eine 110%ige aus (3.). Das Spiel war gegenüber der Vorwoche um eine Klasse besser. Beide Mannschaften drückten aufs Tempo und Torraumszenen gab es hüben wie drüben. Die letzten Minuten vor dem Seitenwechsel war Bene Schelzig gefragt. Er hielt mit mehreren Glanzparaden die Null. Die zweite Spielhälfte begann mit einem Paukenschlag. In der 47. versäumte es der aufgerückte Sebastian Kramer den Führungstreffer zu erzielen. 3 Meter vor dem Tor drosch er die Kugel direkt auf den Albecker Torhüter. 4 Minuten später machte es der Spielführer der Heimmannschaft besser. Er setzte sich gegen 4 Gegenspieler durch und ließ Benedikt Schelzig beim 1:0 keine Chance. Schon 3 Minuten später setzte sich der selbe Spieler erneut gegen unsere linke Abwehrseite durch und bediente den freistehenden Mitspieler. Dieser netzte zum 2:0 ein. Max Frey konnte in der 58. Minute den Anschlusstreffer erzielen. Er nahm einen langen Ball von Sebastian Kramer an der Strafraumgrenze an und schloss gekonnt ab Die Begegnung war hart umkämpft und in der 84. Minute musste Tim Noherr nach einem Tackling mit Gelb-Rot vom Platz. Trotz jetzt überlegener Gastgeber blieb die Begegnung spannend. Erst in der 90+9! Minute fiel die endgültige Entscheidung durch den Treffer zum 3:1 Endstand.


Es spielten: Benedikt Schelzig, Sebastian Kramer, Max Brenner, Gabriel Wieser, Elias Jungbauer, Simon Herma (57. Ksannet Muhur), Max Frey, Benjamin Stehle (67. Agit Kaidy), Tim Noherr, Max Lumpp (80. Fabian Mathes), Jakob Kreipl.


Reserve: Die Zweite war mit einer „Neuner-Elf“ angetreten. Eine weitere Absage hätte das Aus bedeutet. Albeck war in der 1. Halbzeit spielbestimmend. Der Kasten von Paulo Dukek blieb jedoch sauber. Die Begegnung wurde innerhalb von 5 Minuten entschieden. Zwischen der 60. und 65. Minute mussten 3 Treffer hingenommen werden. Trotz drückender Überlegenheit der Gastgeber gab es nur noch einen weiteren Gegentreffer (70.).


Es spielten: Paulo Dukek, Marc Mann, Philipp Rapp, Andreas Rehm, Bashar Alokla, Caner Demirel, Robert Reinhardt, Markus Gallo, Cedric Schäfer, Jens Motzygemba, Max Kohnle.

 

 

TSV Westerstetten Sieger beim Gemeinde-Pokal-Turnier


Bei den Spielen der Gruppe A setzte sich der SV Scharenstetten mit 2 Siegen durch. Gegen unser Team gab es einen 3:2 Sieg (unsere Torschützen: Simon Herma, Max Lumpp) und der SV Oberelchingen zog mit 2:1 den Kürzeren. Oberelchingen hatte in der ersten Begegnung gegen unsere Mannschaft mit 1:0 gewonnen und so blieb für unsere Elf das Spiel um Platz 5 und 6. Die Gruppe B wurde vom SV Lonsee dominiert. Sowohl die Begegnung gegen den TSV Beimerstetten (1:0) als auch gegen den TSV Westerstetten (3:1) wurde gewonnen. Westerstetten kam nach einem 2:1 Sieg gegen Beimerstetten auf den 2. Gruppenplatz.
Die Halbfinals am Sonntag waren eine enge Angelegenheit. Scharenstetten musste sich gegen Westerstetten etwas unglücklich mit 0:1 geschlagen geben. Oberelechingen gegen Lonsee wurde erst im Elfmeter-Schießen entschieden (2:2) 4:5 n. E. Im Spiel um Platz 5 konnte sich unsere neuformierte, junge Mannschaft gegen Beimerstetten mit 3:0 behaupten. Die Tore erzielten 2x Simon Herma, 1x Max Lumpp. Der dritte Platz ging auf die Gastmannschaft aus Oberelchingen. Im Elfmeter-Schießen blieb sie gegen Scharenstetten Sieger (1:1) 2:4 n. E. Ein starkes Finale zeigten die Mannschaften aus Lonsee und Westerstetten. Mit 4:1 setzte sich der TSV Westerstetten durch und nahm verdient den Wanderpokal entgegen.
Vielen Dank an die Helfer, die zum reibungslosen Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Die Fußballer bedanken sich auch bei den Platzwaren mit deren Zutun ein nahezu verletzungsfreies Turnier möglich war.

 


2019 Hartmut Ruess